1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

 

Entstehungsgeschichte und Entwicklung

Der "1. Österreichische US-Car Club" wurde am 29.08.1991 durch eine Handvoll Enthusiasten, aus dem Oberösterreichischen Zentralraum, gegründet. Ihre Vision war die Verankerung des "American Way Of Drive" als ernstzunehmende und wertvolle Bereicherung in der etablierten, Österreichischen Veteranen- und Oldtimerszene.

Seit über zwei Jahrzehnten wechselvoller Entwicklung und stetigen Wachstums stehen für unseren Verein Qualität und Nachhaltigkeit an erster Stelle. Dies gilt sowohl für die Vereinsziele als auch für unser Vereinsleben.

Die konsequente Umsetzung dieser Mission hat dazu geführt, dass der "1. Österreichische US-Car Club" einen großen Beitrag zur Erhaltung amerikanischer Fahrzeuge leistet und erfolgreich zur Imagepflege der amerikanischen Automobil- und Freizeitkultur beiträgt.

 

 

Veranstaltungen

Der 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB veranstaltet neben den AUSTRIAN 500 US-CAR DAYS, noch jährlich eine Saison-Eröffnungsfeier sowie -Abschlussfeier. Diese markieren jährlich den Beginn und das Ende der US-CAR-Saison. Zu diesen Feiern sind nicht nur Mitglieder sondern auch Gäste sehr gerne gesehen. In gemütlichen Beisammensein und Spezialitäten vom Grill und köstlichen selbstgemachten Mehlspeisen werden reichlich Benzingespräche geführt und über US-Cars philosophiert.

 

 

Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

Der Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUBs wird demokratisch durch die Mitglieder jährlich neu gewählt.

 

st-roe

Stefan Röhrl

5. Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

(Seit 2007)

 

koh-pa

Paul Kohout

4. Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

(2005-2006)

 

nied-kur

Kurt Niederauer

3. Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

(2003-2004)

 

 

person-m

Wolfgang Sonnleitner

2. Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

(1995-2002)

 

 

 

person-m

Christian Stadler

1. Präsident des 1. ÖSTERR. US-CAR CLUB

(1991-1994)

 

 

 

 

Club Logo

FOLGE UNS